VON POLL IMMOBILIEN – Technologie-Blog Header-Image – Virtuelle Besichtigung: Immobilien als digitale Erlebniswelt für Ihre Interessenten

Technik Blog

Virtuelle Besichtigung: Immobilien als digitale Erlebniswelt für Ihre Interessenten

15/11/2022 · Autor: Wolfram Gast, Chief Digital Officer


Virtual-Reality- und 3D-Technologien haben bereits in vielen Lebensbereichen neue spannende Impulse gesetzt. Auch für die Immobilienvermarktung ergeben sich daraus zusätzliche Erlebnisdimensionen in Form virtueller 360-Grad-Rundgänge, die Ihnen als Eigentümer ebenso neue Möglichkeiten eröffnen wie Ihren Interessenten.

Eine virtuelle Besichtigung ist eine sinnvolle Ergänzung zur „klassischen“ Begehung. Für Sie als Eigentümer ist sie ein ergänzendes innovatives Element Ihres maßgeschneiderten Vermarktungskonzeptes, denn sie erlaubt Ihren Interessenten, frühzeitig, zeitsparend, unkompliziert und umweltschonend einen ersten Eindruck von Ihrer Immobilie zu gewinnen.

In diesem Artikel geben wir einen Überblick über die weiteren Vorteile und zeigen Ihnen auf, wie virtuelle Rundgänge funktionieren.

 

360-Grad-Rundgänge bei Immobilien: Die Vorteile im Schnellüberblick

Weniger Zeitaufwand. Planung, Terminvergabe und Durchführung sind einfacher als bei Live-Begehungen, obendrein entfallen die Anfahrtswege – das spart allen Beteiligten wertvolle Zeit. Zusätzlicher Vorzug für Sie als Eigentümer: Wenn das Verkaufsobjekt auch virtuell erkundet werden kann, bedeutet das weniger Publikumsverkehr bei Ihnen vor Ort.

Mehr Effizienz und Komfort für Ihre Interessenten. Den Vor-Ort-Besuch potenzieller Kaufobjekte müssen Interessenten außerhalb ihrer Arbeitszeit organisieren. Ein virtueller Rundgang hingegen kann zu jedem Zeitpunkt online und an jedem beliebigen Ort stattfinden, und ohne zusätzliche Terminabsprachen beliebig oft wiederholt werden.

Verbreiterte Zielgruppen. Mit der digitalen Präsentationsweise schaffen Sie neue Erlebnisdimensionen und eröffnen sich so neue Zielgruppenpotenziale. Das gilt nicht zuletzt für Käufer und Investoren aus weiter entfernten Regionen oder dem Ausland.

Hohe Professionalität. Digitale Touren anzubieten ist eine zeitgemäße und attraktive Weise, die eigene Immobilie zu präsentieren. Mit VON POLL IMMOBILIEN an Ihrer Seite nutzen auch Sie mühelos diese moderne Technologie: Unsere digital geschulten Experten übernehmen gerne die komplette Erstellung und Umsetzung für Sie.

Interaktives 'Reisen' mit hoher Flexibilität. Türen öffnen, Blickrichtung ändern: Die Anwendung reagiert auf das, was Interessenten sich wünschen. Dabei ist es ihnen selbst überlassen, ob sie die Immobilie nachts oder am Tag, fünfmal oder einmal, zuhause oder von einem fernen Ort „bereisen“.

Eindrücke, die leicht geteilt werden können. In zwei Hinsichten: Zum einen haben besichtigende Nutzer die Möglichkeit, Freunde und Verwandte mit auf virtuelle Erkundungstouren zu nehmen und sich so dabei mit Vertrauten auszutauschen. Zum anderen können die virtuellen Touren mit wenig Aufwand 'geshared' werden, etwa indem der Link zur Tour per E-Mail oder WhatsApp-Nachricht weitergegeben wird.

 

Quelle: matterport.com

So funktionieren virtuelle Immobilienbesichtigungen

Zu Beginn wird – beispielsweise mit einer entsprechenden App auf einem modernen Smartphone – zunächst ein „digitales Abbild“ von Ihrem Verkaufsobjekt geschaffen. Beim Abscannen kommen dabei neueste 360-Grad- und 3D-Aufnahmetechnik zum Einsatz: Jedes Zimmer wird einzeln gescannt und im Anschluss in ein dreidimensionales Datenmodell gebracht, in dem Interessenten sich dann später frei bewegen können.

Unsere Berater sind mit dem Erstellungsprozess und der Durchführung virtueller Immobilienbesichtigungen bestens vertraut und übernehmen gerne alle nötigen Schritte für Sie. Natürlich ist VON POLL IMMOBILIEN auch mit der passenden Technologie bestens ausgestattet. So benötigen unsere Profis für den Abscann-Prozess vor Ort gerade einmal 90 Minuten. Wenn Sie uns zu Rate ziehen, bleibt Ihnen (wie bei einer Vor-Ort-Begehung) als Aufwand nur, Ihr Verkaufsobjekt in einen repräsentativen Zustand zu bringen.

So machen Sie Ihre Immobilie fit für die virtuelle Begehung:

  • – Räumen Sie auf und sperren Sie sensible Dokumente und kostbare Wertsachen weg.
  • – Lassen Sie keine privaten Gegenstände oder Kleidungsstücke herumliegen.
  • – Öffnen Sie die Rollläden bzw. Vorhänge für ein möglichst optimales, freundliches Tageslicht.

 

Das Virtual-Tour-Erlebnis für Ihre Interessenten

Für Ihre Interessenten ist der Rundgang denkbar einfach: Alles, was für eine virtuelle Immobilienbesichtigung benötigt wird, ist ein internetfähiges Endgerät mit passender App oder einem Standard-Browser, also ein Tablet, Smartphone oder auch Desktop-Computer. An dieses Gerät werden dann die von der Kamera erfassten Bilder Ihres Objekts übertragen, und i.d.R. besteht für den Nutzer die Möglichkeit, sich mithilfe von Touch, Mauszeiger oder direkt per Handy-Bewegung in den Räumen zu bewegen und umzusehen. Die Steuerung ist dabei möglichst intuitiv und daher auch für Laien und Nutzer mit wenig Computererfahrung sofort zu verstehen.

Per „Virtual Reality-Brille“ kann dieser digitale Rundgang auf Wunsch dann noch realer empfunden werden – hier erfahren Sie mehr über diese Möglichkeit.

 

Fazit: Virtuelle Immobilienrundgänge bieten Eigentümern wie Interessenten wichtige Vorteile und neue Erlebnisdimensionen im Verkaufsprozess. VON POLL IMMOBILIEN unterstützt Sie gerne bei Ihrem Vorhaben, für Ihre Interessenten 360-Grad-Rundgänge durch Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu erstellen. Wir arbeiten auf diesem Gebiet mit ausgewiesenen und exzellenten Spezialisten zusammen.

 

Profitieren Sie jetzt von unserer kostenlosen Online-Immobilienbewertung oder kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung jederzeit gerne über unser Kontaktformular oder telefonisch via +49 69 26 91 57-0

 

Jetzt Immobilie bewerten