Stresa (ITA) – Piemonte

Region Piemont: Lago Maggiore in Stresa: Einzigartige Villa mit exklusivem Privatstrand!

Living Living Living Living Living Cucina Cucina Cucina Bagno Living Camera da letto Camera da letto Bagno Camera da letto Camera da letto Vista Palestra Living Living Living Terrazzo Terrazzo Cucina Camera da letto Camera da letto Terrazzo Vista Camera da letto Esterni
Área ca. 1075 m² Área do terreno 15000 m² Quartos 15 Preço de compra 6.900.000 EUR
Número da propriedade IT19415020
Preço de compra 6.900.000 EUR
Área ca. 1075 m²
Comissão para arrendatários 4% zzgl. MwSt./ più IVA
Disponibilidade consoante marcação de visita
Quartos 15
Quartos 8
Casas de banho 9
Certificado Energético
Certificado Energético Consumo energético final
Descrição do imóvel
Die Villa wurde Ende des 19. Jahrhunderts von einer wohlhabenden Schweizer Familie im typischen Stil dieser Zeit erbaut und 1925 an den damaligen amerikanischen Botschafter verkauft, mit dem Ziel, das Anwesen als Sommerresidenz der Familie umzugestalten. Als Architekt wurde der sehr bekannte Luigi Vietti beauftragt, ein berühmter Designer, u.a. von Porto Cervo, der Villa von AGA KAN und der weitere renommierte Villen in Cortina D´Ampezzo und Costa Smeralda plante.
Luigi Vietti erweiterte und verwandelte die für Seevillen typische Villa im Stil des 19. Jahrhunderts, die typischer Weise mit kleinen Fenstern, Türmchen und Terrassen versehen waren, in eine moderne Villa mit großzügigen Glasöffnungen, Terrassen und Veranden, von denen sich die Aussicht genießen lässt. Die Innengestaltung bietet einen innovativen Raumschnitt mit Zimmern, die miteinander verbunden sind und somit im Einklang mit den Trends zu dieser Zeit stehen. Im Erdgeschoss z. B. befindet sich ein Wasserkanal, der das Esszimmer durchquert und das Wasser in eine externe Wanne außerhalb des Fenster fließen lässt, die in einen Wasserfall in der Mitte des Hauses endet.
Ebenfalls auf Viettis Idee basierend wurde eine zentrale Lufttreppe mit hängenden Stufen aus weißen Marmor und transparenten Kristallschutzelementen geschaffen. Das zentrale Treppenhaus innerhalb des Gebäudes, welches sich im Eingangsbereich befindet, ist durch das neun Meter hohe vertikale Glas gekennzeichnet, das den rückwärtigen Garten überblickt.
Die zentrale Treppe teilt den ersten Stock in zwei Teile, welche in zwei unabhängige Wohneinheiten führen. Jede der beiden Wohnungen weisen folgende Aufteilungen auf: Ein Hauptschlafzimmer mit einem gleich großen Gästezimmer, sowie zwei großen Bädern. Im Dachgeschoss gibt es weitere Zimmer, die u.a. für Bedienstete des Hauses genutzt werden können.
Die für die damalige Zeit relativ innovative Renovierung wurde sogar in zahlreichen Architekturzeitschriften veröffentlicht.
Die große Terrasse im ersten Stock überblickt zentral den See, der mit einer Breite von rund 30 km einen einmaligen Blick auf die Kulisse der Schweizer Alpen bietet. Ein atemberaubendes Schauspiel sind die täglichen Sonnenauf-/ und untergänge, die durch ihre Schönheit Begeisterung hervorrufen.
Der dazugehörende 15.000 m² große Park mit jahrhundertealten Pflanzen, wie u.a. Magnolien, Rhododendren, Palmen, großen Kamelien und Azaleen, schafft gerade in der Blütezeit eine gemütliche und sehr schöne Atmosphäre.
Die Erben der New Yorker Familie verkauften seinerzeit das Anwesen. Die neuen Eigentümer erachteten es als notwendig, eine umfangreiche Renovierung vorzunehmen, welche fünf Jahre ununterbrochene Arbeit erforderte und die sowohl die Strukturen als auch die Oberflächenbearbeitung der Villa betrafen. Die Renovierungsarbeiten umfassten u.a. die Decken der Räumlichkeiten, die Konsolidierung der tragenden Strukturen und die vollständige Renovierung des Daches, in dem sich eine spektakuläre eigenständige Dachwohnung mit einer 160 qm Terrasse mit atemberaubender Aussicht befindet. Dazu addierten sich auch die Installation von zwei Aufzügen, komplett erneuerte Belüftungssysteme (die Räume sind jetzt mit einer Klimaanlage ausgestattet), sowie die Wartung der Stockwerke und aller Fenster.
Das endgültige Bild, das dem Anwesen den gewissen Charme gibt, verdankt das Haus dem Architekten Alberto Mercati, welcher durch seine Auswahl der Materialien und Möbeln dem Haus eine „minimalistische“ Designnote gab, welche die Funktionalität mit Prestige kombiniert.
FAZIT
Ein Haus zum Leben, kein theoretisches Haus.
Ein Haus, das jeden Wunsch erfüllt, weil es die Rolle, die es spielt, mit suggestiver Einfachheit ausfüllt: die der Ruhe des Körpers und des Geistes widerspiegelt.
Die Liebe zu dieser Verbindung mit der Natur ist in Viettis Werk immer präsent.
Seine Häuser scheinen nicht einfach auf den Boden errichtet worden zu sein, sondern spontan erbaut zu sein - nicht als Nachahmung der Landschaft, sondern als Nachbildung derselben, wobei die Ausdruckskraft der Volumina erhalten bleibt.
Localizações
Aus einer von nebulösen Theorien unbeeinflussten Sensibilität, aus einem lebendigen Bewusstsein für die Prinzipien, die die Architektur unserer Zeit bestimmen, ist dieses Haus entstanden, dessen Schönheit aus dem Spiel der Dimensionen, die die Aristokratie des Geistes sind, und aus der grundlegenden Einheit mit der Natur resultiert.
Mit Einfachheit und der lebendigen Dynamik seines Instinkts hat Lugi Vietti, der Architekt, sowohl geometrische Strenge als auch menschliche Emotionen erreicht, indem er ein prätentiöses Schweizer Chalet aus Holzimitat in eine einladende, intime und heitere Wohnung verwandelt hat, die mit ihrer Klarheit allen zugänglich ist, sich aber gleichzeitig auf einer Ebene zeitgenössischer Raffinesse befindet, in der Launen und Erfindungen eine Rolle spielen, aber nicht als willkürliche Überlagerungen, sondern als Bekenntnis zur Unabhängigkeit des Geistes und des Herzens.
Ein Haus zum Leben, nicht ein theoretisches Haus.
Ein Haus, das die Wünsche aller erfüllt, weil es mit suggestiver Einfachheit seine eigentliche Aufgabe erfüllt: die Erholung von Körper und Geist.
Die Liebe zu dieser Verbundenheit mit der Natur ist in Viettis Werk stets präsent.
Seine Häuser scheinen nicht einfach auf den Boden gestellt zu werden, sondern spontan dort zu entstehen, natürlich nicht als Nachahmung der Landschaft, sondern als Nachbildung, die die Ausdruckskraft der reinen Volumen bewahrt.
Die Villa befindet sich an der Straße von Belgriate nach Stresa, an einem Punkt, von dem aus man den ganzen See überblicken kann.
Móveis
Die große Terrasse im ersten Stock überblickt zentral den Hauptarm des Sees, der mit einer Tiefe von ca. 30 km vor der Kulisse der Schweizer Alpen ein atemberaubend schönes Schauspiel von Sonnenauf- und Sonnenuntergängen bietet.
Die Arbeiten umfassten den Einbau von zwei Aufzügen, eine komplette Überholung der Installationen (die Räume sind jetzt mit Klimaanlagen ausgestattet) sowie der Haustechnik, der Fenster und eines Teils der Fußböden.
Die Arbeiten umfassten den Wiederaufbau der Decken, die Konsolidierung der tragenden Strukturen und die vollständige Erneuerung des Daches, das nun eine spektakuläre, unabhängige Wohnung mit einer Terrasse mit atemberaubender Aussicht beherbergt.
Das endgültige Bild, von großem Charme, ist der Aufmerksamkeit des Architekten Alberto Mercati zu verdanken, der die Endverarbeitung und die Einrichtung leitete und den Stil von Viettis Kreation in einem besonders gelungenen minimalistischen Kompendium, das Funktionalität mit Prestige verbindet, aufwertet.
Outras informações
Haupthaus (Villa)
Kellergeschoss: 95 m²
Erdgeschoss: 375 m² Wohnfläche und 138 m² Lauben
Terrassen: 300 m²
1. Obergeschoss: 375 m² Wohnfläche und 138 m² Terrasse
Dachgeschoss: 325 m² Wohnfläche und 160 m² Terrasse
Hausmeisterhaus:
126 m² Wohnfläche
54 m² Garage
Waldhaus:
60 m² Wohnfläche
Park: 7.560 m²
Wald: 5.525 m²
Strand: 2.100 m²
Contato
Solicitar imóvel
  1. Enviar e-mail para oferecer

  2. MENSAGEM:


Loja Mailândia

Corso Italia 1
20122 Milano