VON POLL IMMOBILIEN Signet

Marktbericht 2019
Wohnimmobilien im Landkreis Paderborn

Titelbild Paderborn

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Ihnen den aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien im Landkreis Paderborn zu präsentieren.

Regionale Gegebenheiten sind für die Einschätzung des Wertes einer Immobilie von großer Bedeutung. Neben individuellen Aspekten wie Bausubstanz und Ausstattung spielt die Lage als Überbegriff für äußere Faktoren dabei die entscheidende Rolle. Die wirtschaftliche Entwicklung der Region, Infrastruktur und Freizeitmöglichkeiten sowie Architektur und Atmosphäre der Umgebung beeinflussen allesamt den Preis, zu dem eine Immobilie verkauft oder vermietet wird.

Der vorliegende Marktbericht unterstützt Sie dabei, die aktuelle und zukünftige Situation auf dem Immobilienmarkt im Landkreis Paderborn beurteilen zu können. Die Research-Abteilung unseres Hauses hat mit unseren regionalen Experten dazu interne und externe Daten ausgewertet. Auf diese Weise bieten wir Ihnen die Transparenz, die Sie den realistischen Marktwert Ihrer aktuellen oder zukünftigen Immobilie einschätzen lässt.

Profitieren Sie von einem weiteren Vorteil unseres Hauses, der über die Möglichkeiten eines Marktberichtes hinausreicht: Unsere qualifizierten Immobilienmakler (IHK) und geprüften freien Sachverständigen für Immobilienbewertung (PersCert® und WertCert®) schätzen gern kostenfrei und unverbindlich den aktuellen Marktwert Ihrer Immobilie ein. Beata von Poll Portrait Mit der Kompetenz eines internationalen Maklerunternehmens und den regionalen Kenntnissen unserer erfahrenen Kollegen bringen wir Ihr Vorhaben zu einem erfolgreichen Abschluss. Wir freuen uns, Sie persönlich beraten zu dürfen.


Beste Grüße

Signatur
Beata von Poll

Standortinformationen

  • Der Kreis Paderborn liegt im nordöstlichen Teil von Nordrhein-Westfalen und zählt aktuell 305.362 Einwohner. Davon leben 150.338 in der Stadt Paderborn. Dabei hat der Kreis seit 2012 9.063 Einwohner dazugewonnen.
  • Durch die Lage am Rand des Teutoburger Waldes bietet der Landkreis einen hohen Naherholungs- und Freizeitwert. In Paderborn selbst findet man sowohl im Quellgebiet der Pader als auch im restlichen Stadtgebiet zahlreiche fließende und stehende Gewässer, die als ruhespendende Oasen in der Stadt genutzt werden.
  • Mit über 20.000 Studierenden prägt die Universität Paderborn nicht nur das Leben, sondern auch die Wirtschaft der Region. Mehrere global agierende Unternehmen schätzen die hohe Verfügbarkeit von Fachkräften und die gut ausgebaute Infrastruktur. Dazu gehören unter anderem die Anbindung an die nahe A33 und A44, der ICE-Bahnhof, der Flughafen Paderborn/Lippstadt sowie ein flächendeckendes öffentliches Nahverkehrsnetz.
  • Im Osten der Stadt Paderborn entsteht aktuell ein neues Wohnquartier mit rund 600 Wohneinheiten, in dem sowohl Mehrfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser als auch Einfamilienhäuser der hohen Nachfrage nach Wohnraum gerecht werden sollen.
  STADT PADERBORN LANDKREIS PADERBORN

(OHNE STADT PADERBORN)

Einwohner 150.338 155.024
Fläche

(km²)

179,4 1.068
Haushalte 70.652 65.608
Haushaltsgröße

(Ø)

2,1 2,4
Bevölkerungsentwicklung

(seit 2012)

+ 2.650 + 6.413
Bevölkerungsprognose

(2025)

155.000 163.000
Kaufkraft in Mio.

(€)

3.093 3.311
Kaufkraft pro Kopf

(€)

20.883 21.358
Kaufkraft indexiert

(%)

93,9 96,1
Wohneigentumsquote

(%)

23,1% 54,4%
Quellen: Destatis, GfK, VON POLL IMMOBILIEN Research

Immobilienmarkt

Marktüberblick

Stadt Paderborn

In der Stadt Paderborn wurden 2018 insgesamt 894 Transaktionen in den dargestellten Segmenten registriert. Im Vergleich zu 2017 mit 1.001 Verkäufen bedeutet dies ein Rückgang von 10,7 Prozent. Der Gesamtumsatz betrug 2018 209,1 Millionen Euro und war damit der zweithöchste Wert im Betrachtungszeitraum nach 2017 seit 2012. Dabei haben sich die Segmente unterschiedlich entwickelt. Während die Verkäufe von Ein- und Zweifamilienhäusern von 292 (2017) auf 328 (2018) um gut zwölf Prozent stiegen, fiel die Transaktionszahl der Eigentumswohnungen von 709 (2017) auf 566 (2018) um 17,3 Prozent. Mit einem Umsatz von 104 Millionen Euro ergibt sich ein durchschnittlicher Kaufpreis für eine Eigentumswohnung von 183.746 Euro. Dies stellt den höchsten Wert seit 2012 dar. Im Segment der Ein- und Zweifamilienhäuser wurden 105,1 Millionen Euro umgesetzt, woraus ein Durchschnittspreis von 320.366 Euro resultiert.

Landkreis Paderborn

Im übrigen Kreis Paderborn wurden 2018 mit insgesamt 749 Verkäufen die zweitmeisten Transaktionen seit 2012 verzeichnet. Im Vergleich zu 2017 entspricht dies einem Zuwachs von über 16,8 Prozent. Auch der Umsatz stieg von 121,1 Millionen Euro (2017) auf 142,9 Millionen Euro (2018) um 18 Prozent. Dabei entfielen 505 Verkäufe auf das Segment Ein- und Zweifamilienhäuser, die zweitmeisten im Betrachtungszeitraum nach 2014 (552). Der erzielte Umsatz stieg gegenüber 2017 deutlich um fast 19 Prozent auf 111,3 Millionen Euro. Somit erreichte der Durchschnittspreis für ein Ein- oder Zweifamilienhaus das Rekordniveau von 220.396 Euro. Mit 244 Transaktionen und einem Umsatz von 31,6 Millionen Euro kostete eine Eigentumswohnung 2018 im Kreis Paderborn durchschnittlich 129.508 Euro und damit neun Prozent weniger als 2017 (142.708 Euro).

STADT PADERBORN

Transaktionen 2012-2018

Geldumsatz 2012-2018

(in Mio. Euro)
Image

Durchschnittspreis 2012-2018

(in Tsd. Euro)
Image

LANDKREIS PADERBORN

Transaktionen 2012-2018

Geldumsatz 2012-2018

(in Mio. Euro)
Image

Durchschnittspreis 2012-2018

(in Tsd. Euro)
Image

 
Eigentumswohnungen (ETW)
 
Ein- und Zweifamilienhäuser (EFH/ZFH)
Quelle: Gutachterausschuss Paderborn, VON POLL IMMOBILIEN Research (2019)

Wohnlagen und Preise

Premiumlagen

Besonders gefragt sind in Paderborn zurzeit freistehende Einfamilienhäuser für Familien mit Kindern. Großen Wert legen Interessenten dabei auf Objekte mit großzügigem Garten, hochwertiger Ausstattung und einem neuwertigen Zustand ohne Sanierungsbedarf.
Derartige Immobilien in den besten Lagen Paderborns findet man unter anderem in der alten Südstadt. Ein- und Zweifamilienhäuser können hier zwischen 500.000 und 800.000 Euro kosten. Die in diesem Gebiet lebenden Familien sind meist gut situiert, sie schätzen das gehobene Wohnumfeld und die Nähe der fußläufig erreichbaren Innenstadt. Auch der Hauptbahnhof liegt nur wenige Gehminuten entfernt.
Ebenfalls zur Premiumlage gezählt werden darf das Gebiet rund um das Naherholungsgebiet „Fischteiche“. Das ruhige und naturnahe Umfeld etwas außerhalb der Stadt lockt sowohl junge Familien als auch Best Ager. Letztere schätzen vor allem barrierefreie und hochwertig ausgestattete Wohnungen, für die bis zu 3.500 Euro pro Quadratmeter aufgerufen werden.

Trendlagen

Zu den Trendvier teln in Paderborn zählt aktuell an erster Stelle das Riemekeviertel. Dort leben vor allem Studenten und junge Menschen, die das vielfältige Freizeit- und Ausgehangebot des Viertels schätzen. Auch die Infrastruktur mit einer breiten Nahversorgung und guten Verkehrsanbindungen trägt zur Wohnqualität bei. Eigentümer können im Riemekeviertel für eine Wohnung Quadratmeterpreise zwischen 2.000 und 3.000 Euro erzielen.
Familien, die nach preiswerten Immobilien suchen, werden in Paderborn im Stadtteil Stadtheide fündig. Hier wohnt man vergleichsweise günstig und dennoch nah zum Zentrum. Für ein Einfamilienhaus müssen Interessenten mit Preisen zwischen 300.000 und 350.000 Euro rechnen.

Aussicht

Auch zukünftig werden Wohngebiete wie die Südstadt oder die Fischteiche zu den begehrtesten Wohnlagen Paderborns gehören. Dort werden die Verkaufspreise stabil bleiben oder auch moderat steigen. Der Nachfrageüberhang sorgt dafür, dass Stadtteile wie Elsen, Wewer, Sande oder ländliche Regionen wie Salzkotten und Lichtenau zunehmend in den Fokus vieler Interessenten rücken. Daher ist auch hier in den nächsten Jahren mit einem leichten Preisanstieg zu rechnen.

Preise & Mieten | Stadt Paderborn

Freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser in €

Lage 2018 2019
premium 400.000 - 850.000 450.000 - 900.000  
gut 300.000 - 550.000 350.000 - 600.000  
mittel 190.000 - 400.000 200.000 - 430.000  
einfach 150.000 - 250.000 150.000 - 300.000  

Doppelhaushälften und Reihenhäuser in €

Lage 2018 2019
premium 280.000 - 480.000 300.000 - 500.000  
gut 200.000 - 350.000 220.000 - 380.000  
mittel 140.000 - 250.000 160.000 - 280.000  
einfach 100.000 - 200.000 120.000 - 220.000  

Eigentumswohnungen in € / m²

Lage 2017 2018
premium 2.200 - 3.200 2.300 - 3.500  
gut 1.600 - 2.500 1.700 - 2.600  
mittel 1.000 - 1.800 1.100 - 2.000  
einfach 700 - 1.300 700 - 1.300  

Miete in € / m²

Lage 2018 2019
premium 7,50 - 10,50 8,00 - 11,00  
gut 6,50 - 8,50 7,00 - 9,00  
mittel 5,50 - 7,50 6,00 - 8,00  
einfach 4,50 - 6,00 5,00 - 6,50  
Quelle: VON POLL IMMOBILIEN Research (2019)
Prognose:   = steigend,    = leicht steigend,    = stabil,     = leicht fallend,  = fallend

Preise & Mieten | Landkreis Paderborn

Freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser in €

Lage 2018 2019
Altenbecken 150.000 - 320.000 160.000 - 340.000
Bad Lippspringe 200.000 - 480.000 220.000 - 500.000
Bad Wünnenberg 100.000 - 240.000 110.000 - 250.000
Borchen 180.000 - 410.000 200.000 - 420.000
Büren 120.000 - 290.000 130.000 - 300.000
Delbrück 200.000 - 430.000 210.000 - 450.000
Hövelhof 190.000 - 400.000 210.000 - 450.000
Lichtentau 100.000 - 240.000 110.000 - 250.000
Salzkotten 200.000 - 480.000 220.000 - 500.000

Doppelhaushälften und Reihenhäuser in €

Lage 2018 2019
Altenbecken 100.000 - 200.000 110.000 - 230.000
Bad Lippspringe 160.000 - 290.000 170.000 - 310.000
Bad Wünnenberg 80.000 - 170.000 90.000 - 190.000
Borchen 130.000 - 250.000 140.000 - 270.000
Büren 90.000 - 170.000 100.000 - 190.000
Delbrück 150.000 - 270.000 160.000 - 290.000
Hövelhof 130.000 - 250.000 150.000 - 280.000
Lichtentau 80.000 - 170.000 80.000 - 180.000
Salzkotten 150.000 - 260.000 170.000 - 290.000

Eigentumswohnungen in € / m²

Lage 2018 2019
Altenbecken 800 - 1.700 900 - 1.800
Bad Lippspringe 1.100 - 2.700 1.300 - 2.900
Bad Wünnenberg 500 - 1.300 600 - 1.500
Borchen 1.000 - 2.200 1.100 - 2.300
Büren 600 - 1.400 700 - 1.600
Delbrück 1.100 - 2.600 1.300 - 2.800
Hövelhof 1.200 - 2.500 1.300 - 2.700
Lichtentau 600 - 1.200 600 - 1.200
Salzkotten 1.200 - 2.500 1.300 - 2.700

Miete in € / m²

Lage 2018 2019
Altenbecken 3,50 - 5,50 3,50 - 6,50
Bad Lippspringe 4,00 - 7,50 4,50 - 8,50
Bad Wünnenberg 3,50 - 5,50 4,50 - 6,00
Borchen 3,50 - 7,00 4,00 - 6,50
Büren 4,00 - 5,50 4,50 - 6,00
Delbrück 4,00 - 7,00 4,50 - 8,00
Hövelhof 4,00 - 7,00 4,50 - 7,50
Lichtentau 3,00 - 5,00 3,00 - 5,50
Salzkotten 4,00 - 7,00 4,50 - 8,50
Quelle: VON POLL IMMOBILIEN Research (2019)

Wohnlagenkarte

wohnlagenkarte-paderborn.png

Wohnlagenkarte | Stadt & Landkreis Paderborn

Auf den Wohnlagenkarten sehen Sie die Wohnlagen in der Stadt Paderborn und dem Landkreis Paderborn. Kategorisiert nach "premium", "gut", "mittel" und "einfach".

Ihr Ansprechpartner in Paderborn

Teambild Iserlohn
Thomas Lotz
Geschäftsstelleninhaber

VON POLL IMMOBILIEN Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn

E-Mail: [email protected]  |  Telefon: +49 (0)5251 - 87 28 99 0

aktuelle Immobilienangebote
Dieser Marktbericht ist ebenfalls als PDF erhältlich.

Für Druckfehler, Irrtümer und Unvollständigkeiten übernehmen die von Poll Immobilien GmbH und deren Vertreter keine Haftung.

Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigung des Marktberichtes sind nur mit schriftlicher Genehmigung der von Poll Immobilien GmbH gestattet.

Dieser Marktbericht enthält darüber hinaus Fotodateien von folgenden Bilddatenbanken:
www.fotolia.com, www.shutterstock.com,

von Poll Immobilien GmbH
Geschäftsführer: Daniel Ritter, Sassan Hilgendorf, Dr. Jörg Hahn
Registergericht Frankfurt am Main | HRB 49850 | Sitz: Frankfurt am Main