VON POLL IMMOBILIEN Signet

Marktbericht 2018
Wohnimmobilien in Halle (Saale)

Titelbild Marktbericht Wiesbaden 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Ihnen den aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien in Halle (Saale) zu präsentieren.

Regionale Gegebenheiten sind für die Einschätzung des Wertes einer Immobilie von großer Bedeutung. Neben individuellen Aspekten wie Bausubstanz und Ausstattung spielt die Lage als Überbegriff für äußere Faktoren dabei die entscheidende Rolle. Die wirtschaftliche Entwicklung der Region, Infrastruktur und Freizeitmöglichkeiten sowie Architektur und Atmosphäre der Umgebung beeinflussen allesamt den Preis, zu dem eine Immobilie verkauft oder vermietet wird.

Der vorliegende Marktbericht unterstützt Sie dabei, die aktuelle und zukünftige Situation auf dem Immobilienmarkt in Halle (Saale) beurteilen zu können. Die Research-Abteilung unseres Hauses hat mit unseren regionalen Experten dazu interne und externe Daten ausgewertet. Auf diese Weise bieten wir Ihnen die Transparenz, die Sie den realistischen Marktwert Ihrer aktuellen oder zukünftigen Immobilie einschätzen lässt.

Profitieren Sie von einem weiteren Vorteil unseres Hauses, der über die Möglichkeiten eines Marktberichtes hinausreicht: Unsere qualifizierten Immobilienmakler (IHK) und geprüften freien Sachverständigen für Immobilienbewertung (PersCert® und WertCert®) schätzen gern kostenfrei und unverbindlich den aktuellen Marktwert Ihrer Immobilie ein. Mit der Kompetenz eines internationalen Maklerunternehmens und den regionalen Kenntnissen unserer erfahrenen Mitarbeiter bringen wir Ihr Vorhaben zu einem erfolgreichen Abschluss. Wir freuen uns, Sie persönlich beraten zu dürfen.

Beata von Poll Portrait

Beste Grüße

Signatur
Beata von Poll

Standortinformationen

  • Mit über 241.000 Einwohnern ist Halle (Saale) nach Magdeburg die zweitgrößte Stadt in Sachsen-Anhalt. Dabei ist die Bevölkerungszahl in den letzten fünf Jahren um rund 3,7 Prozent gestiegen.
  • Halle bietet seinen Gästen und Bewohnern mit Theater, Oper und Museen ein vielfältiges Kunst- und Kulturangebot. Mit knapp 16 Prozent seiner Fläche besitzt die Stadt zudem gemessen an der Gesamtfläche den größten Anteil an Grünanlagen und Erholungsflächen in Deutschland.
  • Der Wirtschaftsraum Halle/Leipzig gehört dank seiner hervorragend ausgebauten Infrastruktur zu den wirtschaftsstärksten Regionen der Bundesrepublik.Auch als Wissenschaftsstandort punktet Halle. Die Stadt zählt rund 20.000 Studierende.
  • Durch mehrere Autobahnanschlüsse wie etwa zur A14 oder zur A143 sind die umliegenden Großstädte Leipzig und Magdeburg zügig zu erreichen. Der Flughafen Halle/Leipzig ist der zweitgrößte Frachtflughafen Deutschlands. Sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisende bietet er zahlreiche nationale wie internationale Verbindungen.
Einwohner: 241.093
Fläche:

(km²)

135,2
Haushalte: 135.909
Haushaltsgröße:

(Ø)

1,8
Bevölkerungsentwicklung:

(seit 2012)

+ 7.200
Bevölkerungsprognose:

(2025)

251.000
Kaufkraft in Mio.:

(€)

4.420
Kaufkraft pro Kopf:

(€)

18.651
Kaufkraft indexiert:

(%)

83,9
Eigentumsquote:

(%)

13,9
Quellen: Destatis, GfK, VON POLL IMMOBILIEN Research

Immobilienmarkt

Marktüberblick

Transaktionen
2012 – 2017
Transaktionen 2012 bis 2018 in Halle (Saale)

Geldumsatz (in Mio. Euro)
2012 – 2017
Geldumsatz 2012 bis 2018 in Halle (Saale)
 
Eigentumswohnungen (ETW)
 
Ein- und Zweifamilienhäuser (EFH/ZFH)
 
EFH/ZFH
 
ETW
 
Quellen: Gutachterausschuss Halle (Saale), VON POLL IMMOBILIEN Research (2019)
2017 registrierte der Gutachterausschuss des Landes Sachsen-Anhalt für Halle (Saale) in den Segmenten Ein- und Zweifamilienhäuser und Eigentumswohnungen insgesamt 863 Transaktionen. Das bedeutet ein Plus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Mit 608 verkauften Objekten entfiel dabei der größte Anteil auf Eigentumswohnungen, die somit wie schon im gesamten Betrachtungszeitraum seit 2012 bei der Anzahl der Transaktionen überwiegen.

Bezüglich des Geldumsatzes war 2017 mit über 127 Millionen Euro das stärkste Jahr im Betrachtungszeitraum. Dabei konnte sowohl im Segment der Eigentumswohnungen (+ 8,1 Prozent) als auch bei Ein- und Zweifamilienhäusern (+ 5,8 Prozent) eine Umsatzsteigerung registriert werden.

Betrachtet man die daraus resultierenden Durchschnittspreise, stellt man fest, dass der Preis im Jahr 2017 für Ein- und Zweifamilienhäuser im Vergleich zu 2016 um 7,6 Prozent auf 189.412 Euro gestiegen ist, wohingegen Eigentumswohnungen minimal um 0,2 Prozent günstiger geworden sind und 2017 im Schnitt noch 130.428 Euro kosten.

Wohnlagen und Preise

Premiumlagen

Halle (Saale) gilt seit Jahren als einer der beliebtesten Wohnstandorte in Sachsen-Anhalt. Dieser Trend ist nicht nur an der stetig steigenden Bevölkerungszahl zu erkennen, die daraus resultierende Nachfrage nach Wohnraum hat auch die Immobilienpreise wachsen lassen. Dies gilt insbesondere für die besten Lagen. Zu diesen Premiumlagen gehört unter anderem das Viertel Kröllwitz im Nordwesten der Stadt. Zum Immobilienbestand zählen dort Einfamilienhäuser aus den 20er bis 40er Jahren, aber auch Architektenhäuser, die je nach Größe und Zustand bis zu 950.000 Euro kosten können. Besonders gut situierte Familien schätzen die gepflegte Nachbarschaft, die gute Anbindung an die Innenstadt und das große Angebot an Kitas und Schulen sowie die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Etwas südlich in Richtung Zentrum gelegen findet man die Stadtteile Giebichenstein und Paulusviertel, die ebenfalls zu den besten Lagen Halles zählen. Diese beiden Viertel zeichnen sich durch prächtige Villen mit altem Baumbestand sowie moderne Wohnungen aus. Hier liegen auch die Burg Giebichenstein, der Reihardtsgarten, der Amtsgarten sowie viele Bars und Restaurants. Kaufinteressenten für Einfamilienhäuser müssen mit einem Preis von bis zu 600.000 Euro rechnen, für eine Eigentumswohnung werden bis zu 4.500 Euro pro Quadratmeter gezahlt.

Trendlagen

Einen sehr jungen und modernen Stadtteil stellt Heide-Süd dar. Das ehemalige Kasernengelände wurde vor einigen Jahren von der Stadt in ein Baugebiet umgewandelt und hat sich seither zu einer der beliebtesten Wohnlagen entwickelt. Im Norden grenzt das Gebiet an das mondäne Kröllwitz, im Süden blickt man nach Halle-Neustadt, im Westen spaziert man direkt in die Dölauer Heide und im Osten geht es über die Saale ins Stadtzentrum. Eigentumswohnungen kosten in Heide-Süd zwischen 2.000 und 3.000 Euro pro Quadratmeter, Einfamilienhäuser werden ab 300.000 Euro angeboten.

Aussicht

In Zukunft werden vor allem zentrumsnahe Wohnlagen weiter stark nachgefragt werden, was bei einem gleichbleibenden Angebot zu stabilen bis steigenden Preisen führen wird. Immobilien mit attraktiven Preisen wird man weiterhin in den Randgebieten von Halle(Saale) finden.

freistehende Ein-/Zweifamilienhäuser in €

  Lage 2017 2018
  premium  450.000 – 950.000 450.000 – 1.200.000  
  gut 350.000 – 550.000 350.000 – 650.000  
  mittel 220.000 – 360.000 220.000 – 390.000  
  einfach 130.000 – 170.000 130.000 – 200.000  

Doppelhaushälfte / Reihenhäuser in €

  Lage 2017 2018
  premium  250.000 – 300.000 250.000 – 350.000  
  gut 210.000 – 250.000 210.000 – 290.000  
  mittel 160.000 – 190.000 160.000 – 220.000  
  einfach 110.000 – 140.000 110.000 – 170.000  

Eigentumswohnungen in €/m²

  Lage 2017 2018
  premium  2.400 – 3.500 2.700 – 4.500  
  gut 1.300 – 2.000 1.500 – 2.200  
  mittel 950 – 1.400 1.100 – 1.400  
  einfach 700 – 900 700 – 1.100  

Miete in €/m²

  Lage 2017 2018
  premium  7,00 – 12,00 8,00 – 15,00  
  gut 5,50 – 7,00 5,50 – 8,00  
  mittel 5,00 – 6,00 5,00 – 6,00  
  einfach 3,50 – 3,80 3,50 – 4,50  
Quelle: VON POLL IMMOBILIEN Research (2019)
Prognose:   = steigend,    = leicht steigend,    = stabil,     = leicht fallend,  = fallend

Ihr Ansprechpartner in Halle (Saale)

Teambild Wiesbaden

Peter Bischoff

Geprüfter freier Sachverständiger für Immobilienbewertung (PersCert®)
Geschäftsstellenleiterinnen

VON POLL IMMOBILIEN Halle (Saale)

Hansering 8 | 06108 Halle
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0)345 - 68 57 28 80
In freier Handelsvertretung für die von Poll Immobilien GmbH

Dieser Marktbericht ist auch als PDF erhältlich.

Für Druckfehler, Irrtümer und Unvollständigkeiten übernehmen die von Poll Immobilien GmbH und deren Vertreter keine Haftung.

Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Vervielfältigung des Marktberichtes sind nur mit schriftlicher Genehmigung der von Poll Immobilien GmbH gestattet.

Dieser Marktbericht enthält darüber hinaus Fotodateien von folgenden Bilddatenbanken:
www.fotolia.com, www.shutterstock.com,
Cover: www.fotolia.com

von Poll Immobilien GmbH
Geschäftsführer: Daniel Ritter, Sassan Hilgendorf | Registergericht Frankfurt am Main | HRB 49850 | Sitz: Frankfurt am Main