VON POLL IMMOBILIEN Signet

Marktbericht 2018
Wohnimmobilien in Coburg

Titelbild Marktbericht Coburg 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Ihnen den aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien in Coburg zu präsentieren.

Regionale Gegebenheiten sind für die Einschätzung des Wertes einer Immobilie von großer Bedeutung. Neben individuellen Aspekten wie Bausubstanz und Ausstattung spielt die Lage als Überbegriff für äußere Faktoren dabei die entscheidende Rolle. Die wirtschaftliche Entwicklung der Region, Infrastruktur und Freizeitmöglichkeiten sowie Architektur und Atmosphäre der Umgebung beeinflussen allesamt den Preis, zu dem eine Immobilie verkauft oder vermietet wird.

Der vorliegende Marktbericht unterstützt Sie dabei, die aktuelle und zukünftige Situation auf dem Immobilienmarkt in Coburg beurteilen zu können. Die Research-Abteilung unseres Hauses hat mit unseren regionalen Experten dazu interne und externe Daten ausgewertet. Auf diese Weise bieten wir Ihnen die Transparenz, die Sie den realistischen Marktwert Ihrer aktuellen oder zukünftigen Immobilie einschätzen lässt.

Profitieren Sie von einem weiteren Vorteil unseres Hauses, der über die Möglichkeiten eines Marktberichtes hinausreicht: Unsere qualifizierten Immobilienmakler (IHK) und geprüften freien Sachverständigen für Immobilienbewertung (PersCert® und WertCert®) schätzen gern kostenfrei und unverbindlich den aktuellen Marktwert Ihrer Immobilie ein. Mit der Kompetenz eines internationalen Maklerunternehmens und den regionalen Kenntnissen unserer erfahrenen Mitarbeiter bringen wir Ihr Vorhaben zu einem erfolgreichen Abschluss. Wir freuen uns, Sie persönlich beraten zu dürfen.

Beata von Poll Portrait

Beste Grüße

Signatur
Beata von Poll

Standortinformationen

  • Mit etwas mehr als 41.000 Einwohnern ist das oberfränkische Coburg eine eher kleine und beschauliche Stadt. Viele eindrucksvolle historische Bauten prägen das Stadtbild.
  • Kulturelles Wahrzeichen von Stadt und Region ist die Veste Coburg, die sich 170 Meter über der Stadt erhebt und zu den größten Burganlagen Deutschlands zählt. Der Rosengarten am Kongresshaus und der Hofgarten zwischen Schlossplatz und Festungsberg laden zum Schlendern und Verweilen ein.
  • Zu den Veranstaltungs-Höhepunkten gehören das jährlich stattfindende größte Samba-Festival außerhalb Brasiliens sowie zahlreiche Open-Air-Konzerte am Schlossplatz. Im Juli lockt jedes Jahr das Schlossplatzfest mit Musik, Varieté und kulinarischen Genüssen viele Besucher an.
  • Als wirtschaftliches Oberzentrum Nordbayerns ist Coburg besonders in den Bereichen Dienstleistung, Automobilzulieferindustrie, Kunststoffverarbeitung und Elektrotechnik führend in der Region. Mit Platz 23 bei 402 betrachteten Städten und Landkreisen im Prognos Zukunftsatlas bestätigt Coburg seine hohe Lebensqualität.
  • Über die A 73 und mehrere Bundesstraßen ist Coburg gut an das Fernverkehrsnetz und die Region angebunden. Zudem hält seit 2017 der ICE hier.
Einwohner: 41.257
Fläche:

(km²)

48,3
Haushalte: 21.791
Haushaltsgröße:

(Ø)

1,9
Bevölkerungsentwicklung:

(seit 2012)

+ 50
Bevölkerungsprognose:

(2025)

40.400
Kaufkraft in Mio.:

(€)

984
Kaufkraft pro Kopf:

(€)

23.850
Kaufkraft indexiert:

(%)

107,2
Eigentumsquote:

(%)

45,3
Quellen: Destatis, GfK, VON POLL IMMOBILIEN Research

Immobilienmarkt

Marktüberblick

  • Der Markt für Wohnimmobilien in Coburg bewegt sich auf einem stabilen Niveau. 2017 wechselten mit 362 Verkäufen ähnlich viele Objekte den Besitzer wie bereits 2014 (366 Verkäufe) und 2015 (373 Verkäufe).

  • Nachdem der Geldumsatz von 61,2 Millionen im Jahr 2015 auf 59,2 Millionen Euro im Jahr 2016 leicht zurückging, stieg er 2017 wieder deutlich um über 10 Millionen Euro auf 69,4 Millionen Euro. Das ist der höchste Wert im Betrachtungszeitraum seit 2012.

  • Den größten Anteil an den Gesamttransaktionen bildet über den Betrachtungszeitraum seit 2012 stets das Segment der Eigentumswohnungen. 2017 verzeichnete man mit 247 Verkäufen mehr als doppelt so viele Transaktionen wie im Segment der Ein- und Zweifamilienhäuser (115 Verkäufe).

  • Bezüglich des erzielten Geldumsatzes ergibt sich ein ausgewogeneres Bild. So wurden 2017 41,3 Millionen Euro mit Eigentumswohnungen umgesetzt, während die Verkäufe von Ein- und Zweifamilien einen Umsatz von 28,1 Millionen Euro erzielten. Somit entfielen gut 40 Prozent des Gesamtumsatzes von 69,4 Millionen auf verkaufte Ein- und Zweifamilienhäuser.

  • Eine Eigentumswohnung kostete 2017 durchschnittlich 167.125 Euro, der Preis für ein Ein- oder Zweifamilienhaus lag im Schnitt bei 244.421 Euro.
Transaktionen
2012 – 2017
Transaktionen 2012 bis 2018 in Fulda

Geldumsatz und Durchschnittspreise
2012 – 2017
Geldumsatz 2012 bis 2018 in Fulda

 
Eigentumswohnungen (ETW)
 
Ein- und Zweifamilienhäuser (EFH/ZFH)
 
EFH/ZFH
 
ETW
 
Quelle: Gutachterausschuss Coburg, VON POLL IMMOBILIEN Research (2018)

Wohnlagen und Preise

Premiumlagen

Besonders gefragt sind aktuell Immobilien in zentrumsnaher Lage in neuwertigem Zustand. Derartige Objekte findet man unter anderem am Festungsberg im Nordosten der Stadt. Die architektonische Vielfalt reicht von Jugendstil- bis zu modernen Bauhausvillen. Der Blick ins Grüne sowie die Nähe zum Hofgarten sind die Argumente für einen Immobilienkauf in dieser Lage. Interessenten müssen in diesem Stadtteil mit einem Kaufpreis von bis zu 1,2 Millionen Euro für eine neue Villa rechnen. Dank seiner Nähe zur Fußgängerzone, der fußläufig zu erreichenden Nahversorgung und dem abwechslungsreichen Angebot an Bars und Restaurants gilt auch das Zentrum als Premiumlage. Aber auch der gut ausgebaute Nahverkehr in der Innenstadt ist vor allem für Best-Ager zunehmend ein Grund, sich eine wenn möglich barrierefreie Eigentumswohnung hier zu kaufen. Die Quadratmeterpreise lagen 2017 zwischen 3.600 und 4.000 Euro.

Trendlagen

In den letzten Jahren hat sich die Ketschenvorstadt aufgrund aufwendiger Sanierungsarbeiten zu einem Trendviertel entwickelt. Durch das Ketschentor und über den Albertsplatz gelangt man in das Altstadtzentrum. Die Ketschenvorstadt stellt damit den Eingang zur Innenstadt dar. Ein Mix verschiedenster Nutzungsformen bringt Leben ins Quartier. Neben Mietwohnungen, mit Quadratmeterpreisen zwischen sechs und acht Euro, findet man auch großzügige Häuser mit gehobener Ausstattung, sowohl zur Miete als auch zum Kauf. Zudem laden moderne Geschäfte, sowie kleinere Cafés und Restaurants zum Bummeln und Verweilen ein. In den Eigentumswohnungen, die hier zwischen 2.600 und 3.400 Euro pro Quadratmeter kosten, wohnen häufig junge und zahlungskräftige Singles.

Aussicht

Aufgrund der weiterhin großen Nachfragen nach Wohnraum in zentralen, aber dennoch ruhigen Lagen bei nur einem begrenzten Angebot geht VON POLL IMMOBILIEN von weiter steigenden Preisen aus. Durch den neuen ICE-Halt wird zudem ein wachsendes, bundesweites Interesse an hochwertigen Immobilien in Coburg registriert. In den mittleren bis einfachen Lagen wird das aktuelle Preisniveau stabil bleiben.

Freistehende Ein-/Zweifamilienhäuser in €

  Lage 2017 2018
  premium  425.000 – 1.000.000 450.000 – 1.100.000  
  gut 285.000 – 425.000 300.000 – 450.000  
  mittel 185.000 – 285.000 200.000 – 300.000  
  einfach 150.000 – 200.000 150.000 – 200.000  

Doppelhaushälfte / Reihenhäuser in €

  Lage 2017 2018
  premium  180.000 – 220.000 200.000 – 240.000  
  gut 160.000 – 180.000 180.000 – 200.000  
  mittel 120.000 – 160.000 140.000 – 180.000  
  einfach 100.000 – 120.000 100.000 – 140.000  

Eigentumswohnungen in €/m²

  Lage 2017 2018
  premium  3.400 – 3.800 3.600 – 4.000  
  gut 2.600 – 3.400 2.800 – 3.600  
  mittel 1.800 – 2.600 2.000 – 2.800  
  einfach 1.300 – 1.800 1.300 – 2.000  

Miete in €/m²

  Lage 2017 2018
  premium  8,50 – 9,50 9,00 – 10,00  
  gut 6,00 – 7,00 7,00 – 8,00  
  mittel 5,00 – 6,00 6,00 – 7,00  
  einfach 4,00 – 5,00 4,00 – 5,00  
Quelle: VON POLL IMMOBILIEN Research
Prognose:    = steigend,    = stabil,     = fallend

Ihr Ansprechpartner in Coburg

Ansprechpartner Coburg

Alexander J.N. Petrich

Geprüfter freier Sachverständiger für Immobilienbewertung (PersCert®)
Geschäftsstellenleiter

VON POLL IMMOBILIEN Coburg

Judengasse 18 | 96450 Coburg
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0)9561 - 79 53 83 0
In freier Handelsvertretung für die von Poll Immobilien GmbH

Dieser Marktbericht ist auch als PDF erhältlich.

Für Druckfehler, Irrtümer und Unvollständigkeiten übernehmen die von Poll Immobilien GmbH und deren Vertreter keine Haftung.

Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigung des Marktberichtes sind nur mit schriftlicher Genehmigung der von Poll Immobilien GmbH gestattet.

von Poll Immobilien GmbH
Geschäftsführer: Daniel Ritter, Sassan Hilgendorf, Dr. Jörg Hahn
Registergericht Frankfurt am Main | HRB 49850 | Sitz: Frankfurt am Main