Blog

Spannende aktuelle Bauprohekte in Großstädten

12/11/2020 · Autor: VON POLL IMMOBILIEN

Wir werfen einen näheren Blick auf aktuelle Bauprojekte in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Brüssel!

Das höchste Hochhaus Berlins

Das höchste Hochhaus Berlins

Der Alexander Berlin‘s Capital Tower wird nach seiner Fertigstellung 2023 mit 150 Metern das wohl höchste Hochhaus Berlins sein.

Die insgesamt 35 Stockwerke bieten 29 Etagen exklusivsten Wohnraum. Insbesondere die Penthäuser in den obersten Etagen imponieren mit einem herrlichen Blick über die Skyline der Metropole. Die unteren Etagen sollen ein Kino, ein Fitnessbereich sowie mehrere Geschäfte beherbergen. Außerdem werden vier Kellergeschosse errichtet.

Das Hochhaus profitiert von einer erstklassigen Lage. Es befindet sich in direkter Nachbarschaft mit dem populären Einkaufszentrum Alexa direkt am Alexanderplatz.
Hamburg baut am meisten

Hamburg baut am meisten

In deutschen Großstädten wird immer mehr Wohnraum geschaffen. Ein statistischer Vergleich unter sieben deutschen Großstädten mit mehr als 600.000 Einwohnern zeigt, dass Hamburg Vorreiter im Neubau von Wohnungen ist.

Mit 58 Wohnungen auf 10.000 Einwohnern liegt die Stadt vor München (53). Ebenfalls gut schneiden Frankfurt mit 47 und Berlin mit 46 Wohnungen ab. Köln (36), Düsseldorf (32) und Stuttgart (30) pendeln sich um den bundesweiten Durchschnitt von 35 Wohnungen pro 10.000 Einwohnern ein.
Neuer Stadtteil für Frankfurt

Neuer Stadtteil für Frankfurt

Frankfurt will wachsen. Im Nordwesten der Mainmetropole soll ein neuer Stadtteil entstehen. Die Bürger sollen bei diesem enormen Bauvorhaben aktiv mitwirken. Auch der Name soll von Frankfurter Bürgern bestimmt werden. Zur Auswahl stehen unter anderem „Josefstadt“, „Plus-Stadt“, „Mikropolis“, „Supergreen“ – oder schlicht „Frankfurt-Nordwest“.

Denn Frankfurt braucht dringend Wohnraum. Der neue Stadtteil soll durch herrliche Grünflächen und lebendige Quartiere mit neuen Arbeitsplätzen geprägt werden.
Redesign am Place de la Monnaie

Redesign am Place de la Monnaie

In begehrter Lage direkt am Brüssler Opernhaus La Monnaie/De Munt befindet sich das imposante Hochhaus Centre Monnaie/Muntcentrum.

Das kreuzförmige Gebäude wurde 1971 von dem Architekten Jaques Cuisinier erbaut. Nun soll es umfassend saniert werden.

Das 62.000 Quadratmeter große Bauwerk soll in Zukunft als moderner Mixed-Use-Komplex fungieren. Neben Büros sollen auch Wohnungen sowie Hotels dort einziehen.